Das ging mal grĂŒndlich daneben 😐
Australia 2022

Das ging mal grĂŒndlich daneben 😐

12. Dezember 2022

Es kann ja nicht alles klappen. Und natĂŒrlich hĂ€tte ich vorher wissen können, dass ich fĂŒr 1.150 EUR pro Monat (in Sydney!) nicht viel erwarten kann.

Aber die Fotos sahen klasse aus und die Beschreibung passte, die Lage war gut und ich dachte, ich buche das ĂŒber eine offizielle Coliving Plattform, die werden schon fĂŒr einen gewissen Quali­tĂ€ts­s­tandard sorgen.

Hinterher ist man bekanntlich immer schlauer.


Coliving = Living together

Aber von vorn: Ich mag das Konzept von Coliving ausge­sprochen gern. Viele Leute, zumeist aufge­schlossen und kommu­ni­kativ, unter einem Dach. Man teilt sich KĂŒche, Aufent­haltsraum und Arbeits­plĂ€tze und jeder hat sein eigenes Zimmer. In immer mehr StĂ€dten auf der ganzen Welt gibt es solche HĂ€user. Es gibt Wasch­ma­schinen, Reini­gungs­dienste, profes­si­onell einge­richtete Gemein­schafts­rĂ€ume, manche haben sogar ein CafĂ© oder Bistro dabei und manche bieten FahrrĂ€der an, manche Fitness­rĂ€ume.

Kurz um: Man hat in einer fremden Stadt alles was man braucht, eine Community aus Gleich­ge­sinnten und das alles zu bezahlbaren und flexiblen Bedingungen. So viel zur Theorie 😊

4 Wochen Sydney!

Ich fand also dieses verlockende Angebot fĂŒr Sydney, in Bondi Junction, und hab mich dort "beworben". Oft haben Coliving-Spaces eine Minde­st­auf­ent­halts­dauer von 3 Monaten. Aber dieser nicht. Nach einem kurzen Mail-Wechsel hatte ich die Zusage, dort vom 9. Dezember bis zum 9. Januar wohnen zu können und beschloss daraufhin, meinen RĂŒckflug fĂŒr Januar zu buchen (und nicht wie ursprĂŒnglich geplant fĂŒr kurz vor Weihnachten).

Große EnttĂ€u­schung

Zwei Tage vor meiner Ankunft in Sydney (ich war mit dem Camper unterwegs), kontak­tierte ich den Host und erfuhr, dass er mir einen kleineren Raum geben wollte (der dafĂŒr etwas gĂŒnstiger war). Ok... dachte ich. Ich hatte bei meiner Buchung erwĂ€hnt, dass mir die GrĂ¶ĂŸe des Zimmer nicht so wichtig sei, Hauptsache ich habe ein eigenes Bad und einen Balkon.

Als ich dann am Freitag nachmittag eintraf, war niemand da. Mein CheckIn erfolgte per Telefon und bestand eigentlich nur daraus, wo der SchlĂŒssel liegt, wo mein Zimmer ist und welche zwei Badezimmer ich benutzen kann.

Mein Zimmer war im Keller, hatte mit Folien zugeklebte Fenster und KEIN eigenes Bad.

Auf meinen Einwand hin erfuhr ich, dass leider kein anderes Zimmer verfĂŒgbar sei. Es tut ihm leid. Aber wenn ich nicht zufrieden bin, dann könnte ich kostenlos stornieren.


Sehr witzig! Über Weihnachten und Sylvester in Sydney eine bezahlbare Unterkunft zu bekommen, ist schon wenn man Monate vorher bucht, nicht einfach. Aber so Mitte Dezember im Grunde aussichtslos.

Die Zimmer­preise starteten bei ca. 200 EUR pro Nacht und auch einfachste AirBnBs waren nicht fĂŒr unter 120 - 130 EUR zu bekommen. Und ich wollte ja bzw. musste aufgrund meines RĂŒckflug­datums 4 Wochen irgendwo unterkommen.

Was nun?

Ich beschloss erstmal zu schauen, wie die Stimmung im Haus ist und meine Mitbewohner so drauf sind. Immerhin hatte ich die letzten zwei Wochen auf Camping­plĂ€tzen geduscht und die Toiletten benutzt. Da war ich ja geringen Komfort gewohnt 😅

Von meinen Mitbe­wohnern bekam ich das ganze Wochenende niemanden zu Gesicht. Keine Ahnung, wo die waren. Nur nachts war es ziemlich laut und die BĂ€der am nĂ€chsten Morgen unter Wasser mit einem strengen Geruch von Ammoniak in der Luft. Die KĂŒche war extrem dreckig, ĂŒberall hingen Zettel mit Regeln und Vorschriften (an die sich offen­sichtlich niemand hielt) und das ganze Haus war einfach nur ungepflegt.


Das hat mal so gar nichts mit "Living Together" zu tun..

Meine Reklamation bei der Coliving-Plattform ergab leider auch keine Lösung. Sondern nur wiederholte "Again, on behalf of Coliving.com, I sincerely apologize for the experience this has caused you. We still wish to see you inside our Coliving Community in the future."

Blablabla.... selbst die Buchungs­ge­bĂŒhren sollte ich bei einer vorzeitigen Stornierung selber tragen. Auf meine Bitte, mir evtl. zu helfen woanders unter­zu­kommen (die anderen HĂ€user hatten offiziell Minde­st­auf­ent­halte von drei Monaten, aber laut Webseite KapazitĂ€ten) wurde NULL eingegangen.

Aktuell streite ich mich noch mit denen rum, ob und in welchem Umfang sie mich fĂŒr den ganzen Ärger und die zusĂ€tzlioch entste­henden Kosten entschĂ€­digen. Aber das scheint nicht so einfach zu werden. Die fĂŒhlen sich weder zustĂ€ndig noch verant­wortlich. 🙄 Echt Ă€rgerlich!

Bei AirBnb hatte ich da ein ganz andere, ĂŒberra­schend positive Erfahrung, als einmal die Unterkunft nicht hielt, was sie versprach: Der Kunden­service war super bemĂŒht und hat tatsĂ€chlich eine EntschĂ€­digung gezahlt! Ohne lange zu diskutieren. 👍👍👍

Nichts wie weg!

Ich habs wirklich versucht. Aber da konnte ich nicht bleiben.

Montag frĂŒh hatte ich dann genug und habe spontan ein bezahlbares AirBnB am Bondi Beach gefunden und bin direkt umgezogen. Dort kann ich allerdings nur 10 Tage bleiben, dann muss ich weiter schauen. Aber immerhin, ein Anfang 😊


Meine neue Unterkunft ist wunderschön! Und meine Gastgeberin Emma, mit der ich mir das Bad teile, super nett. Aber dazu im nĂ€chsten Post mehr 😊


← nĂ€chster Artikelzur Übersichtvorheriger Artikel →

Icon: Close
Verwendung von Cookies

Um die Seite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies:

Ich stimme zuVerarbeitung Ihrer Daten durch Dritte

Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: indem Sie auf “Ich stimme zu” klicken, willigen Sie zugleich dem. Art 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom europĂ€ischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschĂ€tzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie die verwendeten Cookies unter “Einstellungen anpassen” abwĂ€hlen, dann findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

Essentielle Cookies

Cookie Settings

Speichert Einstellungen, die hier getroffen werden. (1 Tag bis 2 Jahr)

Statistik

Google Analytics

Google LLC | DatenschutzerklÀrung
Cookie von Google fĂŒr Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darĂŒber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (2 Jahre)

HotJar

Hotjar LLC | DatenschutzerklÀrung
Cookie von Hotjar fĂŒr Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darĂŒber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (1 Jahr)

Marketing

Facebook Pixel

Facebook Ireland Ltd. | DatenschutzerklÀrung
Cookie von Facebook, das fĂŒr Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung verwendet wird. (1 Jahr)

Linkedin Insight

LinkedIn Ireland Unlimited Company | DatenschutzerklÀrung
Cookie von LinkedIn fĂŒr Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung. (1 Jahr)

Google Optimize

Google LLC | DatenschutzerklÀrung
Cookie von Google, das fĂŒr die Seiten-Optimierung und zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwendet wird. (90 Tage)

Google Tag Manager

Google LLC | DatenschutzerklÀrung
Cookie von Google, das fĂŒr die Seiten-Optimierung und zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwendet wird. (90 Tage)

Proven Experts

Expert Systems AG | DatenschutzerklÀrung
Cookie von Proven Experts, welche fĂŒr die Darstellung von Bewertungen verwendet wird. (90 Tage)

Leadinfo

Leadinfo B.V. | DatenschutzerklÀrung
Cookies von Leadinfo fĂŒr Website-Analysen udn Ermittlung von Business-Visitors. (Aktuelle Sitzung bis 30 Minuten)

Funktionen

Calendly

Calendly LLC | DatenschutzerklÀrung
Cookie von Calendly zur Terminbuchung. Cookie Zustimmung hat eine Verbindung zu Calendly's Servern zur Folge. (2 Jahre)

Ich stimme zu