Mein Personal Branding Coaching für B2B Leader
BrandingSichtbarkeitStrategieLinkedIn™

Mein Personal Branding Coaching für B2B Leader

Persönlichkeiten, die digital sichtbar sindLesedauer: ca. 6 Minutenaktualisiert am: 14.07.2023

Personal Branding ist spätestens seit dem Boom der Business Plattform LinkedIn in aller Munde und wird nicht nur dort inzwischen hoch und runter konjugiert.

Im Grunde ist die Idee aber gar nicht neu. Sogenannte Perso­nen­marken sind so alt wie unsere Gesell­schaft und begleiten uns in vielen Bereichen seit eh und je. Julius Cäsar, Dschinghis Khan oder Ludwig XVI. - all diese Herrscher waren (und sind bis heute) nicht nur für ihre Tätigkeit als Feldherr oder König bekannt, sondern auch für ganz spezielle Persön­lich­keits­merkmale.

Auch spätere Ikonen wie Mahatma Gandhi, Marilyn Monroe, Muhammad Ali, Steve Jobs oder Karl Lagerfeld erzählen inter­es­sante Geschichten, die weit über ihre Rolle hinausgehen und wurden damit zu Personal Brands.

Der Begriff Personal Branding bedeutet, dass sich ein Individuum selbst als eine Marke etabliert und positio­niert, bekannt als eine Personal Brand. Hierbei dreht sich alles um die Hervor­hebung und Darstellung des Einzelnen als zentralen Punkt, im Gegensatz zu herkömm­lichen Marken, die sich auf Unternehmen, Produkte oder Dienst­leis­tungen fokussieren.

Früher war es aufgrund der einge­schränkten Kommu­ni­kation nur sehr wenigen Personen vorent­halten, Bekanntheit zu erlangen. Doch mit der Erfindung des Buchdrucks und der ab dem 17. Jahrhundert zunehmenden Verbreitung von Nachrich­ten­blättern und Zeitungen, schafften es immer mehr Persön­lich­keiten, in die Wahrnehmung der Bevölkerung. Trotz Radio und TV war dies bis weit ins 20. Jahrhundert allerdings nur Politiker:innen, Schau­spieler:innen, Sportler:innen, Musiker:innen und wenigen Unternehmer:innen wie Heidi Klum, Steve Jobs, Jeff Bezos & Elon Musk möglich. Mediale Reichweite war immer an viel Budget oder Macht gekoppelt.

Das Internet und die Sozialen Medien erlauben es nun praktisch JEDEM, bekannt zu werden und mehr Sicht­barkeit mit der Person als Marke aufzubauen.

Was sich verändert hat ist die mediale Verbreitung. Was geblieben ist: Menschen erinnern bei anderen Menschen nicht allein deren Leistung, sondern inter­es­sieren sich vor allem für die Geschichten, die sie umgeben, und die Persön­lichkeit, die sie nahbar macht. Das bewusst zu gestalten, nennt sich heute: Personal Branding.

Mein Personal Branding Prozess ist eine Kombination aus Coaching, Mentoring, Beratung

Ich tue mich immer noch schwer, meinen Prozess "Personal Branding Coaching" zu nennen. Aus meiner Sicht ist es eine Kombination aus Begleitung, Unter­stützung, Training und Beratung. Ich bin kein ausge­bil­deter Business Coach. Trotzdem nennen meine Kund:innen mich meist so: Personal Branding Coach.

Und mein Personal Branding kommt einem Coaching tatsächlich in vieler Hinsicht recht nahe:  Ich begleite meine Kund:innen über einen bestimmten Zeitraum, stelle viele Fragen, stoße Gedanken und Überle­gungen an, löse evtl. vorhandene Knoten und gemeinsam bringen wir schließlich ans Licht, was längst vorhanden ist: den Kern der Persön­lichkeit, die DNA der Identität.

Dabei liefere ich keine Lösungen und lenke auch nicht in eine bestimmte Richtung. Ich gebe bei Bedarf Feedback, biete Unter­stützung und gebe Werkzeuge an die Hand, die es leichter machen, die eigenen Merkmale und Themen aus verschie­denen Perspek­tiven zu betrachten, um sie anschließend verdichten.

Personal Branding Coaching als ganzheit­licher Prozess 

Das ist mein Verständnis von Positio­nierung und Personal Brand. Beides kann nicht von außen, also mir, überge­stülpt werden, sondern muss von innen entwickelt werden. Daher legen wir im beim Personal Branding Coaching viel Aufmerk­samkeit auf das Sammeln und Zusam­men­tragen von sämtlichen Facetten und Merkmalen. Denn häufig sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht, insbe­sondere wenn es um die eigene Identität geht.

Dafür bin ich dann da. Ich unterstütze beim Zusam­men­tragen, Sortieren, Clustern und auch beim Gewichten, ähnlich wie ein Business oder Management Coach:

Zoom Session zum Personal Branding und e mail Coaching

Was genau bedeutet Personal Branding Coaching?

Mein Verständnis von Personal Branding Strategien ist das bewusste Ausein­an­der­setzen mit der eigenen Persön­lichkeit, mit dem Anspruch genau die Wirkung zu erzielen, die es braucht um authentisch und glaubwürdig aufzutreten.

Es geht nicht darum, eine künstliche Perso­nen­marke zu kreieren oder eine aufgesetzte Show abzuliefern. Sondern darum, die echte Persön­lichkeit zu trans­por­tieren, die eigene Brandvoice zu definieren und aus dem Analogen im Digitalen zum Klingen zu bringen.

So entsteht eine vollständige Perso­nen­marke: glaubwürdig, überzeugend und ausdrucks­stark.

Wichtig: Mein Personal Branding Coaching ist KEINE Persön­lich­keits­ent­wicklung.

Auch wenn wir uns im Prozess ständig mit deiner Persön­lichkeit beschäf­tigen, so entwickeln wir sie nicht aktiv weiter. Nach meiner Erfahrung ist das Personal Branding Coaching aber immer eine inter­es­sante Reise ins Innere und verbunden mit vielen Aha-Momenten und Erkennt­nissen. Je nach Typ und Temperament kann es durchaus auch Anlass und Motivation sein, an sich selbst zu arbeiten oder neue Wege zu gehen.

Ohne ZIEL macht Personal Branding Coaching keinen Sinn.

Wir alle sind komplexe Persön­lich­keiten mit vielen verschie­denen Facetten. Um zu entscheiden, welche davon sichtbar sein sollen, brauchen wir Klarheit über unsere persön­lichen wie beruflichen und unter­neh­me­ri­schen Ziele. Dabei kann ein Personal Branding Canvas helfen.

Grund­sätzlich kann eine Personal Brand sehr viel Verschie­denes für uns leisten. Aber wie bei jeder Strategie ist es notwendig, dass wir uns fokussieren und zielge­richtet kommu­ni­zieren. Damit die von uns gewählte Botschaft dann auch wahrge­nommen wird, müssen wir ein Verständnis für die Sichtweise und Erwartungen unserer Zielper­sonen entwickeln.

Ohne diese konkrete Ausrichtung wird Personal Branding entweder zur aufdring­lichen Ego-Show oder zum beliebigen "Everybody´s Darling". Beides empfehle ich nicht!

.

Personal Branding Coaching Prozess

Deine wahrnehmbare Identität: Dreiklang aus Leistung, Haltung und Ausstrahlung

Im Business wird häufig nur über Leistung, also Kompetenzen, Erfahrung, Themen und Quali­fi­ka­tionen gesprochen. Und auch wenn das ein wesent­licher Faktor ist: unsere Identität besteht aus sehr viel mehr. Und genau das bedeutet Personal Branding nach meinem Verständnis.

Das, womit andere Menschen uns verbinden und wie sie uns wahrnehmen, hat sehr viel mit unserer Haltung und Ausstrahlung zu tun. Darüber entscheidet sich nachhaltig, ob wir jemanden mögen, ihm glauben und etwas zutrauen. Und das ist die Voraus­setzung, dass wir mit unserer Personal Brand Erfolg haben.

Unsere Haltung wird geformt durch unser Wertegerüst und bestimmt maßgeblich wie wir mit Menschen, Dingen und Situationen umgehen. Eine gemeinsame Haltung verbindet und ist die Grundlage für Beziehungen aller Art.

Auf Social Media beinhaltet dies zum Beispiel auch die Art und Weise, mit der wir Nachrichten per (per e mail oder Chat) schreiben oder uns per Kommentar in Gespräche einbringen und ggf. auch konträre Sichtweisen diskutieren. Es ist also durchaus zielführend, eine souveräne Haltung auch bewusst zum Ausdruck zu bringen.

Unsere Ausstrahlung ist ein Zusam­men­spiel aus Optik und Tonalität. Bei den optischen Merkmalen geht es dabei nicht nur um Stil (Kleidung, Frisur, Bart, MakeUp..) sondern auch um Körper­sprache und Ausdruck, also Mimik, Gestik und Körper­haltung. Dazu kommt unsere indivi­duelle Tonalität, also Betonung, Rythmus, Lautstärke, Stimmfarbe, Sprache (ggf. Dialekt oder Akzent), Wortschatz und sprach­licher Ausdruck.

Meister­klasse: Wenn deine digitale Ausstrahlung deiner analogen entspricht 👏

Heraus­for­derung 1: Multi-Unternehmer, Vielin­ter­es­sierte, Genera­listen

Sehr häufig höre ich von erfolg­reichen Führungs­per­sön­lich­keiten und Unter­nehmern, dass sie so vielseitig sind, dass sie sich nicht auf wenige Attribute oder Kompetenzen beschränken können oder wollen.

Und das ist in der Tat eine Heraus­for­derung. Denn auch wenn unser Wirken und Handeln von vielen unter­schied­lichen Dingen geprägt ist, sollten wir es trotzdem nicht dem Zufall überlassen wie wir als Corporate Influencer wahrge­nommen werden.

Menschen können sich nur wenige Dinge gleich­zeitig merken. Das trifft auch auf die Merkmale einer Person zu. Und wir haben es selbst in der Hand, welche das sind.

Mein Personal Brand Coaching unterstützt dich dabei, die nötige Klarheit zu gewinnen.

Beispiel Interim Manager: Du hast jahrelange Erfahrung in unter­schied­lichsten Branchen und bietest 14 verschiedene Leistungen und Kompetenzen an. Auch wenn du das theoretisch vielleicht alles kannst, werden deine Zielkunden das nicht erfassen oder erinnern können. Besser du arbeitest das verbindende Element heraus, das dich auszeichnet und kommu­ni­zierst einfach und nachvoll­ziehbar, wofür man dich beauftragen kann. Hier ist weniger zumeist mehr.

Es gilt, ein für andere nachvoll­zieh­bares Bild zu kreieren, das am besten die echte Persön­lichkeit abbildet. Also den einen roten Faden zu finden und zu kommu­ni­zieren, der einerseits gut in Erinnerung bleibt und anderer­seits auf die jeweiligen indivi­du­ellen Ziele einzahlt.

Ich werde ähnlich dich ähnlich wie ein Business Coach dabei begleiten, deine aussa­ge­kräftige Kernbot­schaft zu entwickeln.

Heraus­for­derung 2: Spagat zwischen Persön­lichkeit und Rolle im Unternehmen

Je verant­wor­tungs­voller die Rolle im Unternehmen ist, desto wichtiger ist die gezielte Abstimmung der Marken Kommu­ni­kation, damit die verschie­denen Stakeholder trotz ggf. unter­schied­lichen Perspek­tiven und Interessen nicht verwirrt oder irritiert sind.

Beispiel CEO: Als Unter­neh­mens­lenker wirst du unmittelbar mit dem Unternehmen in Verbindung gebracht. Deine Audience sind die Kunden genauso wie die Mitarbeiter und ggf. auch Aktionäre oder Gesell­schafter. Du stehst in der Öffent­lichkeit und wirkst mit allen wahrnehm­baren Aktionen. Um so wichtiger ist es, eine authen­tische digitale Identität zu entwickeln, die dir entspricht UND diesen vielfäl­tigen Ansprüchen gerecht wird.

Denn insbe­sondere auf Social Media kannst du nicht wissen, wer gerade mit welcher Erwar­tungs­haltung dein Profil besucht oder deinen Beitrag liest. Du brauchst einen glaub­wür­digen Online Auftritt, der Akzente setzt und nicht beliebig ist.

Insbe­sondere in krisen­ge­schüt­telten Zeiten ist es für Unternehmen wichtig, eine klare Haltung anzunehmen. Dabei geht es NIE um Fake oder Show, sondern um die ehrliche Ausein­an­der­setzung mit dir, deinen Facetten und deiner Tätigkeit. Dies gilt genauso für Führungs­kräfte unterhalb des C-Levels.

In meinem Personal Brand Coaching Prozess werden wir genau diese Stimme entwickeln und wirksam zum Einsatz bringen.

Das Ergebnis: deine Personal Branding Strategie

Am Ende des Prozess steht der Rahmen, in dem du als Persönliche Marke (Brand You) künftig in Erscheinung trittst. Das beinhaltet deine klare Botschaft, deine Themen und auch deinen digitalen Stil, dein Erschei­nungsbild. Dabei geht es nicht darum, sich von der besten Seite zu zeigen, sondern vor allem darum, als Mensch nahbar zu sein und Vertrauen aufzubauen.

Die Kombination aus persön­lichen Stärken und Kompetenzen aber auch Ecken und Kanten gepaart mit Fachwissen und Haltung macht deine Einzig­ar­tigkeit aus.

Um souverän im digitalen aufzutreten und deine Themen zielge­richtet zu platzieren braucht es eine gewisse Routine und Übung. Dafür gebe ich dir Tipps und Tools an die Hand und stehe auch gern weiterhin als Business Coach zur Seite.

Deine Netzwerk Strategie

Egal ob du Geschäfts­führer, Führungs­kraft, Inhaber oder Gründer bist: du brauchst ein strate­gi­sches Netzwerk zur Erreichung deiner Ziele. Das bedeutet, dass du zielge­richtet dein Netzwerk um für dich inter­es­sante Personen erweiterst, von denen du zukünftig wahrge­nommen werden möchtest.

Mein Personal Branding Coaching beinhaltet neben dem Aufbau einer Personal Brand (deine Perso­nen­marke) auch Tipps und proaktive Taktiken, mit denen du dein Netzwerk erweiterst. Denn auch bereits die Art der Vernet­zungs­an­frage und die erste Nachricht zahlt auf die Wirkung deiner Personal Brand ein.

Deine Marken­bildung & Content Strategie

Abhängig von deinen Ressourcen (also Zeit und Budget für Assistenz oder Team) gibt es verschiedene Möglich­keiten mit deiner Person als Marke im Digitalen sichtbar zu werden.

Kommentare: Durch fachliche Kommentare, die du gezielt zu bestimmten Themen schreibst, wirst du von deinen Zielper­sonen entspre­chend wahrge­nommen und kannst deine Präsenz mit relativ wenig Aufwand im Netzwerk positiv und wertstiftend steuern.

Eigene Beiträge oder Artikel: Mit regel­mä­ßigen Posts kannst du verschiedene Einblicke zu deinen Themen geben und dein Netzwerk auffordern, mit dir in Kontakt zu treten. Dabei kannst du zum Beispiel Learnings teilen, Fragen beantworten, Thesen aufstellen, persönliche Erfahrungen mitteilen.

Deine Social Selling Strategie

Deine Personal Brand bildet auch die Grundlage für erfolg­reiches Social Selling. Damit ist nicht das inzwischen so inflationär gebräuch­liche Versenden von 100 Mal kopierten nervigen Nachrichten gemeint. Sondern vielmehr der smarte Bezie­hungs­aufbau zu poten­ti­ellen Kund:innen, die sich im besten Fall dann von ganz allein bei dir melden, weil du ihnen positiv, kompetent und sympathisch aufgefallen bist.

Wenn du einmal als Spam im Gedächtnis deiner poten­ti­ellen Kund:innen abgespei­chert bist, kann das deine Online Reputation auf lange Sicht zerstören. Daher ist auch deine Kontakt-Strategie Teil meines Personal Brand Coachings.

Fazit

Mein Personal Branding Coaching ist ein komplexer Prozess mit dem du Klarheit über dein eigenes Image, deine Botschaft und dein Auftreten gewinnst. So kannst du deine Persön­lichkeit auf den Punkt zu kommu­ni­zieren und deine Wirkung besser steuern.

Besonders auf LinkedIn profitierst du davon, wenn du deine persönliche Positio­nierung bewusst gestaltest und es nicht dem Zufall überlässt, was andere von dir erfahren.

Es gibt insbe­sondere auf LinkedIn viele Personal Branding Beispiele, die sich auf die Insze­nierung von Perso­nen­marken spezi­a­li­siert haben mit dem einzigen Ziel möglich viel zu verkaufen. Auch wenn dies teilweise zu beginn recht erfolgreich funktio­niert, ist das aus meiner Sicht eine sehr kurzfristige Strategie. Der Aufwand, den du am Ende für die Korrektur deiner Marke leisten musst, steht in keinem günstigen Verhältnis.

Als dein Personal Branding Coach empfehle dir ein ganzheit­liches und authen­ti­sches Auftreten.

Häufige Fragen zum Thema Personal Branding Coaching

← nächster Artikelzur Übersichtvorheriger Artikel →

Icon: Close
Verwendung von Cookies

Um die Seite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies:

Ich stimme zuVerarbeitung Ihrer Daten durch Dritte

Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: indem Sie auf “Ich stimme zu” klicken, willigen Sie zugleich dem. Art 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie die verwendeten Cookies unter “Einstellungen anpassen” abwählen, dann findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

Essentielle Cookies

Cookie Settings

Speichert Einstellungen, die hier getroffen werden. (1 Tag bis 2 Jahr)

Statistik

Google Analytics

Google LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (2 Jahre)

HotJar

Hotjar LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Hotjar für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (1 Jahr)

Marketing

Facebook Pixel

Facebook Ireland Ltd. | Datenschutzerklärung
Cookie von Facebook, das für Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung verwendet wird. (1 Jahr)

Linkedin Insight

LinkedIn Ireland Unlimited Company | Datenschutzerklärung
Cookie von LinkedIn für Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung. (1 Jahr)

Google Optimize

Google LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Google, das für die Seiten-Optimierung und zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwendet wird. (90 Tage)

Google Tag Manager

Google LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Google, das für die Seiten-Optimierung und zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwendet wird. (90 Tage)

Proven Experts

Expert Systems AG | Datenschutzerklärung
Cookie von Proven Experts, welche für die Darstellung von Bewertungen verwendet wird. (90 Tage)

Leadinfo

Leadinfo B.V. | Datenschutzerklärung
Cookies von Leadinfo für Website-Analysen udn Ermittlung von Business-Visitors. (Aktuelle Sitzung bis 30 Minuten)

Funktionen

Calendly

Calendly LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Calendly zur Terminbuchung. Cookie Zustimmung hat eine Verbindung zu Calendly's Servern zur Folge. (2 Jahre)

Ich stimme zu