NEU NEU NEU: LinkedIn Updates + neue Funktionen
LinkedIn™B2BContent

NEU NEU NEU: LinkedIn Updates + neue Funktionen

alle, die aktiv auf LinkedIn kommunizierenLesedauer: ca. 5 Minutenaktualisiert am: 09.02.2024

LinkedIn stellt regelmäßig neue Funktionen zur Verfügung und passt den Algorithmus an. Dies geschieht inzwischen so oft, dass ich mit dem Bloggen gar nicht mehr hinterher komme.

Diese Auflistung erhebt deshalb auch NICHT den Anspruch, vollständig zu sein. Vielmehr wähle ich aus den vielen Funktionen und Neuigkeiten stets die für meine Leser:innen inter­es­san­testen aus.

Neue Funktionen 2024

Und auch dieses Jahr geht es munter weiter mit neuen Funktionen und Updates rund um dein persön­liches Profil und die Unter­neh­mens­seiten.

Februar 2023

Indivi­du­eller Button oder Link für den Profil-Header
👉 Die Erfahrung zeigt, dass die indivi­du­ellen Links mehr genutzt werden als die Buttons.

Profil Verifi­zierung
LinkedIn reagiert auf die zunehmenden Anzahl der Fake-Profile und rollt sukzessive die Profil-Validierung  aus. Nach erfolg­reicher Verifi­zierung erhältst du ein Schutz­schild-Badge neben deinem Namen im Profil. LinkedIn belohnt verifi­zierte Profile mit mehr Reichweite, insbe­sondere in der LinkedIn Suche.

Creator Modus wird (demnächst) abgeschafft
Angeblich will LinkedIn den Creator Modus abschaffen. Damit entfallen dann auch die 5 Hashtags unter dem Profil-Slogan. Andere Funktionen sollen für aller verfügbar werden.

Neue Funktionen 2023

November 2023: jede Menge Profil- und Netzwerk Updates

CTA-Button fürs eigene Profil: Damit verlinkst du direkt auf eine externe URL deiner Wahl (nur im Creator-Modus verfügbar).

Aktivitäten-Box: Bestimme selbst, welcher Bereich deinen Profil­be­su­chern angezeigt wird. Du kannst wählen zwischen: Beiträge, Bilder, Kommentare, Videos, Artikel. Sind zum Beispiel deine Kommentare aussa­ge­kräf­tiger als die letzten Posts, dann nutze diese Funktion.

Netzwerk-Hygiene: LinkedIn löscht konsequent inaktive und Fake-Accounts. Wenn du also aktuell eine Reduzierung deiner Follower bzw. Kontakte bemerkst, kann dies daran liegen. Das ist von Vorteil für dich! Desin­ter­es­sierte oder gar nicht vorhandene Kontakte schaden dir, weil das Engagement und die Relevanz-Signale entscheidend sind für deine Sicht­barkeit.

Carousel-Format verschwindet: Schon im Sommer 2023 wurden die kombi­nierten Bild-Videos eingestellt.

Hashtags werden irrele­vanter: LinkedIn testet seit einiger Zeit das Abschalten. Trotzdem rate ich, sie weiterhin einzusetzen, da sie einfach gewohnt sind und viele User darauf achten.

Oktober 2023: Colla­bo­rative Articles

Kolla­bo­rative Artikel sind Wissensthemen, die von LinkedIn per AI generiert und veröf­fent­licht und mit Einsichten und Perspek­tiven der LinkedIn-Gemein­schaft ergänzt werden sollen, also quasi "KI-gestützte Gesprächs­an­reger". LinkedIn vergibt auf Basis der Engagement-Rate der Kommentare sogenannte Expert-Badges, die temporär für 60 Tage im Profil angezeigt werden.

Bisher sind diese Artikel nicht wirklich gut in LinkedIn integriert und die wenigsten Mitglieder wissen überhaupt davon. Dafür sind sie extrem gut für den Google Index optimiert. Um die eigene Sicht­barkeit auf Google zu pushen, ist es allerdings notwendig unter die ersten (besten) drei Kommen­ta­toren zu kommen.

August 2023: Algorithmus setzt künftig mehr Wert auf Qualität und Relevanz

LinkedIn will erreichen, dass Business-relevanter Content wieder mehr Reichweite erhält als Selfies-, Urlaubs- und sonstige Off-Topic-Posts. Besonderen Einfluss haben darauf auch fachlich-qualitative Kommentare.

Außerdem prüft der Algorithmus, ob ein Autorauch wirklich Kompetenz zu einem Thema hat und gleicht dafür Themen mit dem Profil ab.

👉Es lohnt sich also, das eigene Profil noch einmal zu überprüfen, ob sich daraus die echte Expertise ableiten lässt. 

Juni 2023: Call To Action Button für Premium Nutzer:innen

Mitglieder, die LinkedIn Premium lizensiert haben, können nun auch den Button mit einem indivi­du­ellen Link nutzen 👍

Mai 2023: Top-Kenntnisse in der Info-Box

Deine Kenntnisse rücken mehr in den Fokus: Wähle deine fünf Top-Kenntnisse aus und platziere sie direkt unter der Info-Box.

März 2023: LinkedIn Newsletter

Die Newsletter Funkti­o­na­lität wird ausgebaut und prominenter platziert.

Benefits von Newslettern:

  • verbesserte Sicht­barkeit bei Google
  • Push-Benach­rich­tigung bei jeder neuen Ausgabe

Januar 2023: Neue Wettbe­werb­s­ana­lysen für Company Pages

Du kannst bis zu neun Unternehmen auswählen, mit welchen du die Performance deiner Unter­neh­mens­seite vergleichen möchtest. Dabei werden folgende Infor­ma­tionen angezeigt:

👉 Follower-Wachstum (im Vergleich mit den Wettbe­werbern)
👉 Anzahl der Beiträge (im Vergleich mit den Wettbe­werbern)
👉 Engagement der gesamten Beiträge (im Vergleich mit den Wettbe­werbern)

Diese Statistik kannst du als Admin einer Company Page unter dem Reiter Analysen/ Mitbewerber abrufen.

Neue Funktionen 2022

Hier findest du die wichtigsten Updates im Jahr 2022.

Dezember 2022: Bearbeitung von LinkedIn Beiträgen ohne Einbuße der Reichweite möglich

Es galt die Annahme, dass LinkedIn Posts in ihrer Reichweite einge­schränkt werden, wenn man sie direkt in der ersten Stunde nach Veröf­fent­li­chung bearbeitet. Oft findet man jedoch noch einen Recht­schreib­fehler, hat einen Hashtag vergessen oder will noch einen Hinweis ergänzen.

👉 Die Reichweite wird durch die Bearbeiten-Funktion nicht (mehr) negativ beeinflusst. 

November 2022: Inbox Ordner

Ein kleiner Fortschritt: Du kannst zukünftig deine Nachrichten in zwei Kategorien einordnen: Relevant und Sonstiges.

Die LinkedIn Inbox ist leider super unüber­sichtlich und schlecht zu organi­sieren. Diese zwei Reiter sind zwar ein Anfang aber noch keine wirkliche Verbes­serung.

Für eine effektive Verwaltung deiner Nachrichten empfehle ich dir das Tool LeadDelta. Mehr dazu verrate ich dir in meinem Blogartikel LinkedIn Tools.

Oktober 2022: Beiträge voraus­planen

Bisher ging dies nur über externe Tools: Nach Fertig­stellen eines Posts kannst du mit dem Uhr-Symbol das Datum und die Uhrzeit festlegen, wann der Beitrag ausgespielt werden soll. Besser geht es aus meiner Sicht mit dem Editor-Tool: AuthoredUp.

Achtung: Stelle sicher, dass du zum geplanten Zeitpunkt den Post verfolgen und auf Kommentare zeitnah antworten kannst!

September 2022: Kommentare anpinnen

Du kannst jetzt einen bestimmten Kommentar unter deinem Post anpinnen und somit für alle sichtbar hervorheben. Dann erscheint der gewünschte Kommentar als erstes unterhalb des Beitrags. 👍

August 2022: Kontakte direkt über Reaktionen hinzufügen

Ab sofort können neue Kontakte direkt über die Likes des eigenen Beitrags hinzugefügt werden. Bislang konnte man über die Like-Ansicht eines Postings lediglich Nachrichten verschicken. Zum Vernetzen musste man bis jetzt den Weg über das jeweilige Profil wählen.  Nun ist es möglich, Personen, die deinen Beitrag geliked haben, direkt über den "Vernetzen" Button hinzu­zu­fügen. 

👉 Das eigene Netzwerk erweitert sich um jene Personen, die sich wirklich für deine Inhalte inter­es­sieren.

Juli 2022: LinkedIn Events mit Kommen­ta­r­funktion und Lead-Formularen

Zugegeben: so ganz rund laufen die LinkedIn Events noch nicht. Aber einiges hat sich verbessert! Mein Tipp: Unbedingt über die Company Page erstellen und das Lead-Formular aktivieren. So können angemeldete Teilnehmer:innen anschließend per E-Mail benach­richtigt werden.

Juni 2022: Reposting-Funktion (ohne eigene Engagement-Bar)

War es bisher nur möglich einen fremden Beitrag zu teilen, so kann man ab sofort auch "reposten". Das sorgt dafür, dass Reaktionen und Kommentare beim Origi­nalpost landen. Leider belohnt LinkedIn auch diese Art des Teilens nicht mit Reichweite.

Mein Tipp: Wenn ein fremder Beitrag interessant fürs eigene Netzwerk ist, dann am besten kommen­tieren.

Mai 2022: Lach Emoji

Es darf endlich auch gelacht werden 😅 LinkedIn führt die neue Reaktion "Funny" ein.

April 2022: Klickbare URL im Profil-Header (Creator Modus)

Ab sofort können externe Links direkt im Profil-Header hinterlegt werden. Das kann für die eigene Webseite genutzt werden wie auch für eine Newsletter-Anmeldung oder den Youtube-Channel.

 

Hier im Beispiel: Der Link zu meinem 💥 Leuchtfeuer Gespräch 💥

Januar 2022: Newsletter Funktion (Creator Modus)

Artikel können jetzt als Newsletter veröf­fent­licht werden. Das ist besonders interessant für Mitglieder, die regelmäßig Content produzieren. Alle regis­trierten Abonnent:innen erhalten dann automatisch eine Push-Benach­rich­tigung, wenn ein neuer Artikel online ist. So kann sehr gezielt Reichweite aufgebaut werden. Die Funktion steht im Creator Modus zur Verfügung.

Neue Funktionen 2021

Juli 2021: Posts können nun bis zu 3.000 Zeichen enthalten

Wer schon einmal einen inhaltlich umfang­reichen Post erstellen wollte, der weiß: die bisherigen 1.300 Zeichen waren echt kurz (!), um einen struk­tu­rierten Text zu verfassen. LinkedIn hat nun das Limit auf 3.000 Zeichen erhöht.

Ob dies nun bessere oder einfach nur längere Posts zur Folge hat? Wir werden es beobachten. 😉

April 2021: Creator Mode für Content-Publisher

Seit Ende März 2021 rollt LinkedIn sukzessive den sogenannten Creator Mode aus für Mitglieder, die viel eigenen Content erstellen und ihre Follo­wer­schaft vergrößern möchten. Wer diesen Modus aktiviert, profitiert von einigen Funktionen, die dem eigenen Content mehr Sicht­barkeit verleihen:

  • der Button „Vernetzen“ im Profil ändert sich zu „Folgen“
  • die Anzahl der Follower wird im Header­be­reich des Profils angezeigt
  • der Bereich der Aktivitäten wird erweitert
  • Likes, Kommentare und andere Aktivitäten werden nicht mehr angezeigt

LinkedIn hat bekannt gegeben, dass der Creator Mode lediglich der erste Schritt ist, um die „Creator Community“ beim Aufbau ihrer Leserschaft zu unter­stützen. Es bleibt abzuwarten, welche Tools und Änderungen LinkedIn zukünftig noch freischalten wird.

🚩 Meine Tipps

LinkedIn ist in Veränderung. Immer. Und grund­sätzlich ist es auch gut, wenn du auf dem neuesten Stand bleibst.

Aber: Nicht jedes Update ist wirklich weltbe­wegend und auch der Algorithmus ist keine Doktrin. Solange du die Plattform in den Grundzügen verstehst und konti­nu­ierlich aktiv bist, machst du erstmal ganz viel richtig.

  1. Schreibe grund­sätzlich für deine Zielper­sonen und steuere Mehrwert bei.
  2. Verhalte dich im Digitalen genauso freundlich, wertschätzend und respektvoll wie du es auch im Analogen tust.
  3. Sei du selbst und nimm nicht alles zu ernst. 😊
  4. Hab Spaß!

← nächster Artikelzur Übersichtvorheriger Artikel →

Icon: Close
Verwendung von Cookies

Um die Seite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies:

Ich stimme zuVerarbeitung Ihrer Daten durch Dritte

Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: indem Sie auf “Ich stimme zu” klicken, willigen Sie zugleich dem. Art 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie die verwendeten Cookies unter “Einstellungen anpassen” abwählen, dann findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

Essentielle Cookies

Cookie Settings

Speichert Einstellungen, die hier getroffen werden. (1 Tag bis 2 Jahr)

Statistik

Google Analytics

Google LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (2 Jahre)

HotJar

Hotjar LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Hotjar für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (1 Jahr)

Marketing

Facebook Pixel

Facebook Ireland Ltd. | Datenschutzerklärung
Cookie von Facebook, das für Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung verwendet wird. (1 Jahr)

Linkedin Insight

LinkedIn Ireland Unlimited Company | Datenschutzerklärung
Cookie von LinkedIn für Website-Analysen, Ad-Targeting und Anzeigenmessung. (1 Jahr)

Google Optimize

Google LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Google, das für die Seiten-Optimierung und zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwendet wird. (90 Tage)

Google Tag Manager

Google LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Google, das für die Seiten-Optimierung und zur Verbesserung des Nutzererlebnisses verwendet wird. (90 Tage)

Proven Experts

Expert Systems AG | Datenschutzerklärung
Cookie von Proven Experts, welche für die Darstellung von Bewertungen verwendet wird. (90 Tage)

Leadinfo

Leadinfo B.V. | Datenschutzerklärung
Cookies von Leadinfo für Website-Analysen udn Ermittlung von Business-Visitors. (Aktuelle Sitzung bis 30 Minuten)

Funktionen

Calendly

Calendly LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Calendly zur Terminbuchung. Cookie Zustimmung hat eine Verbindung zu Calendly's Servern zur Folge. (2 Jahre)

Ich stimme zu